Coast to Coast, Meile 3678 – unknown: Ein bisschen Alabama, ein bisschen Georgia und ganz viel Florida

Hey Guys,

nachdem wir unseren Aufenthalt in Louisiana unfreiwillig verlängern mussten, entschieden wir uns – schweren Herzens – dazu,  Georgia und Alabama nur zu durchfahren und direkt nach Florida durchzustarten. Denn wir wollten gerne möglichst viel Zeit im „Golden State“ verbringen, um nochmal etwas Sonne zu tanken.

unbenannt

Nach einer etwa 6-stündigen Autofahrt hatten wir es auch endlich nach Florida geschafft und wurden gleich mit warmen 25 Grad begrüßt. Die erste Nacht verbrachten wir in einem Motel in Pensacola, wo wir uns gleich am nächsten Morgen nach Melbourne aufmachten. Denn wir wollten so schnell wie möglich nach Miami, den Florida Keys und dem Everglades National Park. So weit der Plan… Leider machte uns unser Auto mal wieder einen Strich durch die Rechnung. Kurz vor Orlando fing unser Motor gehörig an zu brummen und es zeigte sich mal wieder die Motorleuchte. Die Situation war für uns schon eine kleine Routine: Also buchten wir uns gleich für 3 Nächte ein Hotel in Orlando (wo wir gar nicht hinwollten) und machten uns am nächsten Morgen auf zur nächsten Werkstatt.

Leider gab es für uns die wohl schlechteste Nachricht: Das Kühlsystem des Motors hatte es hinter sich und eine Reparatur überstieg bei Weitem unser Budget. Nach einer schlaflosen Nacht entschieden wir uns dazu, unser kaputtes Auto zu verkaufen und unsere Reise bis  New York mit einem Mietwagen fortzusetzen.

cameringo_20170113_165058

Am 14.01 ging es für uns – mit mittlerweile 5 Tagen Verspätung –  endlich, endlich, endlich nach Miami. Für den Sonntag stand bei uns ein Besuch im Everglades Nationalpark auf dem Plan. Die erste Hälfte des Tages schauten wir uns ein paar der Rundwanderwege im Park an und konnten dabei unzählige Alligatoren, Schildkröten, Fische und Vögel bestaunen.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSCSAMSUNG CSCcameringo_20170115_174133

Den Nachmittag verbrachten wir bei einer Bootstour auf den Kanälen in den Everglades. Auch hier gab es wieder einiges zu sehen: Seekühe, Krokodile und riesige Mangrovenwälder. Der Tag in den Everglades hat uns unfassbar gut gefallen und gleichzeitig waren wir sehr traurig, dass wir wegen unseres Auto-Dilemmas nur so kurz bleiben konnten.

cameringo_20170115_141029
Aufgabe: Finde das Krokodil.

Für den 16.01 ging es nach Miami Beach um am Strand ein wenig zu entspannen. Leider spielte das Wetter nicht ganz so mit, denn es war bewölkt und windig. Da wir aus Louisiana aber noch Temperaturen im einstelligen Bereich gewöhnt war, fühlte es sich für uns dennoch warm am.

cameringo_20170114_155052cameringo_20170114_155513cameringo_20170114_155814

Unseren letzten Tag in Florida verbrachten wir in Key Largo, einer kleinen Stadt der Florida Keys. Bei knappen 30 Grad machten wir einen 4-stündigen Schnorcheltrip mit, bei dem wir uns das Florida Reef anschauten. Nach dem Great Barrier Reef und Belize Barrier Reef ist das Florida Reef das drittgrößte Korallenriff der Welt. Absolutes Highlight unserer Schnorcheltour war die riesige Schildkröte, der wir bei der Futtersuche zusehen konnte. Allerdings hatte dieser Ausflug auch etwas Negatives: Gemeinsam mit etwa 80% der Belegschaft wurde Julius nach der ersten Hälfte des Trips leider seekrank und konnte nicht weiterschnorcheln.

cameringo_20170116_172111

Gleich nach dem Schnorcheln machten wir uns gegen späten Nachmittag auf den Weg nach Jacksonville, unserem letzten Stop in Florida. In Jacksonville verbrachten wir lediglich eine Nacht und gleich am nächsten Morgen ging es für uns weiter nach Washington D.C.

Ihr dürft also gespannt sein, wie wir den Amtsantritt des neuen Präsidenten erlebt haben.

See you soon,

Julius und Britta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s