Weekly Update #9: O‘ zapft is

Hey Guys,

da wir diese Woche ja Tom und Jessica zu Besuch hatten, standen einige Unternehmungen auf dem Plan. Durch die Vorfreude auf die kommenden Tage verging der Montag in der Uni – trotz erster größerer Prüfungsleistung – wie im Flug.

Nach einer kurzen Nacht machten wir uns am Dienstag früh auf den Weg, um Jessica und Tom in ihrem AirBnB abzuholen. Die beiden waren während ihrer Zeit in San Diego in einem kleinen Häuschen in Downtown untergebracht, etwa 10 Meilen von unserer Wohnung. Mit den beiden im Gepäck ging es dann weiter in das nächste größere Outlet. Nach einem ganzen Tag voller Shopping entschieden wir uns dafür, den Abend in Old Town bei mexikanischem Essen ausklingen zu lassen. Die wahrscheinlich beste Entscheidung, denn am Dienstag ist Taco Tuesday in San Diego! Es gibt also eine Auswahl an leckeren Tacos und alkoholischen Getränken zum Schnäppchenpreis.

Am Mittwoch stand ein etwas entspannteres Programm auf dem Plan. Nach einem gemütlichen Frühstück ging es wieder nach Downtown, um Jessica und Tom einzuladen. Anschließend fuhren wir zu den La Jolla Coves, um uns mal wieder die Seelöwen am und im Meer anzuschauen.

Nach der ganzen Anstrengung verbrachten wir den restlichen Nachmittag in Coronado am schönen Coronado Beach. Für das Abendessen hatten wir uns einen Italiener in Coronado ausgesucht, bei dem wir mit bestem Blick auf Downtown lecker Pizza und Pasta genießen konnten.

Am Abend ging es noch für einen kleinen Spaziergang in den Balboa Park. Dort schauten wir uns an, wie schön der Park bei Dunkelheit beleuchtet wird.

Der Donnerstag startete recht unspektakulär: Jessica und Tom machten sich für einen Roadtrip auf die Route 1 hoch und wir mussten wieder etwas für die Uni tun. Doch der Freitag war gleich wieder spannender, denn es ging gemeinsam mit dem German Club auf das Oktoberfest in El Cajon. Da es dort soviel zu sehen gab und auch viel zu erzählen gibt, folgt dafür nochmal ein extra Blogpost.

Am Wochenende genossen wir nochmal das super Sommerwetter bei 35 Grad und ruhten uns ein wenig aus. Denn scheinbar haben wir das Essen auf dem Oktoberfest nicht sonderlich gut vertragen, sodass wir den Samstag und Sonntag von Bauchkrämpfen, Übelkeit und allem was dazu gehört, geplagt wurden. Daher mussten wir leider auch das Football-Spiel unserer Unimannschaft saußen lassen. Dafür kamen am Sonntag, passend zum Wahlkampfduell, Jessica und Tom wieder in San Diego an. So konnten wir gemeinsam Hillary und Trump beim Streiten zusehen.

Gelernt: Strafzettel in den USA sind teuer. Das mussten wir leider an unserem eigenen Leib erfahren. Da unser Auto etwas 30cm außerhalb der Parkzone stand, mussten wir 80$ zahlen.

Gesehen: Amerikaner in deutscher Tracht. Das war ein Erlebnis.

Gekauft: Wir haben uns in der Uni eingedeckt mit Fanmaterial für die Aztecs, die Footballmannschaft der SDSU.

Gegessen: Die wahrscheinlich besten Tacos der Welt!

Gefragt: Wieso können die Amerikaner kein Bierbrauen? Selbst im angesagten Viertel North Park schmeckt das frisch gebraute Bier nicht lecker!

(Auf dem Bild lächeln zwar alle, aber Julius‘ Bier war echt ekelhaft.)

See you soon,

Julius und Britta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s