WeeklyUpdate #2: Endlich angekommen?

Hey Guys,

nachdem die ersten beiden Wochen in San Diego für uns sehr aufregend und auch etwas nervenzerreißend waren, hatten wir bereits das Gefühl, dass wir endlich richtig angekommen waren. Doch leider war die letzte Woche nicht so enspannt wie erwartet, sodass dieses Gefühl schnell verflogen war. Aber immerhin, langsam stellt sich das Gefühl, Zuhause zu sein, tatsächlich ein!

Die Woche fing damit an, dass wir gleich am Montag morgen zu einer Informationsveranstaltung zur Uni mussten. Wir wurden darüber informiert, wie wir welche Kurse für das kommende Semester wälhen konnten, was es für Regeln auf dem Campus gibt – beispielsweise ist Rauchen auf dem gesamten Campus verboten -, bekamen eine Campus-Führung und schossen die Fotos für unseren Studentenausweis. Glücklicherweise konnte wir an dem Tag gleich schon ein paar Kontakte knüpfen und haben so in der vergangene Woche viel Zeit mit Jessica und Emil verbracht, zwei Austauschstudenten aus Stockholm.

IMG-20160821-WA0003

Am Mittwoch hatten wir einen wirklich stressigen Tag vor uns. Aufgrund mehrere unglücklicher Zufälle standen einige kleine und mehrere größere Ereignisse an:

  • Wir mussten – schweren Herzens – aus dem Shire ausziehen
  • Für Mittwoch hatten wir die Übergabe für unser Auto vereinbart
  • Dafür mussten wir am selben Tag noch eine Versicherung abschließen
  • Der Umzug in unsere Wohnung stand bevor und damit auch die Anmietung eines Umzugwagens. Denn leider haben wir unser Zimmer unmöbliert übernommen, sodass wir noch ein gebrauchtes Bett aus Downtown abholen mussten
  • An der Universität sollten wir unbedingt unseren fertigen Studentenausweis abholen, damit wir am Donnerstag an der Orientierungsveranstaltung teilnehmen konnten

20160817_161202

IMG-20160821-WA0005

Der Tag war also wirklich mehr als vollgepackt und es ging einfach alles schief, was schief gehen konnte. Da es zu diesem Tag einfach viel zu viel zu erzählen gibt, kommt dazu in den nächsten Tagen nochmal ein extra Blogpost online.

Am Donnerstag und Freitag hatten wir ein paar Termine in der Universität, in denen wir wieder ein paar wichtige Informationen über das kommende Semester bekamen. Außerdem wählten wir bereits unsere ersten Kurse und wie es bisher aussieht, haben wir eine wirklich angenehmen Stundenplan: Nur 3 Vorlesungen an 2 Tagen in der Woche!

Das Wochenende hatten wir zur freien Verfügung und nutzen es, um unser Zimmer fertig einzurichten, sowie den Pool und das Fitnessstudio zu testen. Außerdem haben wir einen Abstecher zu einer paar Sehenswürdigkeiten gemacht und natürlich die Sonne am Strand genossen.

20160821_21473120160821_21483620160821_214754

Gelernt: Wenn man in den Supermarkt geht und Wein kaufen möchte, sollte jeder seinen Ausweis dabei haben, der mit beim Einkaufen ist. Uns wurde im WalMart eine Flasche Weißwein verwehrt, weil Britta ihren Ausweis zuhause gelassen hatte.

Gesehen: Endlich ein paar Räume der Universität von innen. Und nicht nur der Campus ist  wunderschön, sondern auch die Uni von innen. Außerdem waren wir im Balboa Park, dem größten Park in San Diego. Und wir haben Old Town besucht, die Altstadt aus dem 19. Jahrhundert.

20160821_16493720160821_16544320160821_161450

20160821_18193120160821_181531

Gekauft: Eine Erstaustattung an Lebensmitteln, damit wir vernünftig Zuhause kochen können.

Gegessen: Viel zu viel außer Haus. Es gab mexikanisches Essen, eine Riesenpizza und  leckere Burger bei dem wahrscheinlich besten Fastfood Restaurant in den Staaten: In-N-Out-Burger.

20160818_123127.jpg

Gefragt: Warum bezahlen die Amerikaner ungefähr 120$-150$ für Internet und Kabelfernsehen?

Wir sind sehr gespannt, was die nächste Woche mit sich bringt. Denn da die Uni erst richtig am 29.08 startet, haben wir hoffentlich ausreichend Zeit für ein paar Ausflüge.

See you soon,

Julius und Britta

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s